Drucken
The Mystery Of Cover

The Mystery Of The Bulgarian Voices feat. Lisa Gerrard „BooCheeMish“

(Prophecy Productions/Soulfood)
Manches ist geblieben, vieles ist neu: Nach über 20 Jahren hat der bulgarische Frauenchor The Mystery Of The Bulgarian Voices wieder ein neues Album aufgenommen. Tradition und Modernisierung gehen auf „BooCheeMish“ Hand in Hand. Geblieben sind das Lokalkolorit und der eindrucksvolle Gesang aus offenem Hals, der einst Dead Can Dance-Ikone Lisa Gerrard dermaßen beeindruckte, dass sie die Technik für Songs wie „The Host Of Seraphim“ adaptierte. Umso passender, dass die australische Sängerin und Komponistin auf dem Comeback-Album der Bulgarinnen eine tragende Rolle einnimmt. Gerrard setzt in eigenen Liedern wie „Mani Yanni“ und „Unison“ neue Akzente, ohne wie ein Epigone zu wirken, während Hauptkomponist und Produzent Petar Dundakov auf dem Album für die passende Klammer sorgt. Anders als früher sind die Stücke auf „BooCheeMish“ keine traditionellen Lieder, greifen aber Themen und Stil der Folklore auf. Immer wieder durchziehen moderne Elemente wie die Mundpercussions von Beatboxer SkilleR die Songs. Wunderschön mit Gadulka oder Kaval instrumentiert sind Stücke wie „Sluntse“ oder „Zableyalo Agne“ und öffnen sich deutlich stärker in Richtung internationaler Weltmusik. Ultrakonservative Traditionalisten mögen sowas verpönen, aber die langjährige Chorleiterin Dora Hristova ist weise genug, in die Zukunft zu blicken. The Mystery Of The Bulgarian Voices klingen mit „BooCheeMish“ aktuell, ohne von ihrer Strahlkraft eingebüßt zu haben.
Torsten Schäfer




http://www.sonic-seducer.de/images/stories/virtuemart/product/resized/titel_moninc_abbildung+cd-2_125x125.jpg



Lest in der aktuellen Ausgabe 06-2018 das Interview mit Chorleiterin Dora Hristova, Produzentin Boyana Bounkova und Dead Can Dance-Sängerin Lisa Gerrard, die an dem ersten The Mystery Of The Bulgarian Voices-Album seit 20 Jahren mitgewirkt hat, alles über ihre Zusammenarbeit und die Entstehung des neuen Albums.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Tuesday the 14th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©