Drucken
Erstellt am Montag, 23. April 2018

promo IMG 0882
Hymne für den Gefallenen Engel: Hekate stellen ihren neuen Song vor / Premiere!

Der jüngste Streich der Band Hekate heißt „Luzifer Morgenstern“ und wie der Titel schon verrät, wird in diesem der Lichtträger besungen. Axel Menz selbst sagt über diesen Song, dass Luzifer nicht nur als religiös-mythisches Wesen betrachtet werden könne, sondern auch für alles stehe, was in der christlichen Tradition abgelehnt würde.
Das Stück wird auf dem neuen Album „Totentanz“ enthalten sein, welches am 18. Mai veröffentlicht wird. Auf diesem beschäftigen sich die fünf Neofolker mit der eigenen Sterblichkeit und mit dem Umgang mit Tod und Verlust. Für Susanne Grosche ist dies ein sehr persönliches Thema, denn ihr machte der Gedanke an die eigene Endlichkeit große Angst, auch wenn sie sich dem Thema stellte. „Ich reagierte teilweise panisch, wenn ich nachts aufwachte und mir einfach nicht vorstellen konnte, wie es weitergeht, wenn das Diesseits endet. Und das nicht Vorstellbare machte mir solche Angst, dass es auch nicht half, wenn ich in Gesprächen mit belesenen und klugen Menschen darüber sprach, dass der Tod nicht zu fürchten, ja, nach einem erfüllten und bewussten Leben sogar eher erstrebenswert sei.“
Und hierzu gehört z.B. auch das Nachgeben eines Begehrens, Wollust sowie das Nachkommen menschlicher Bedürfnisse, wofür in ihrem neuen Song Luzifer steht. Wir wünschen Euch viel Vergnügen:



Das komplette und sehr spannende Interview könnt Ihr in unserer Mai-Ausgabe 05-2018 lesen.


www.hekate-de.bandcamp.com
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
QualityJoomlaTemplates.com
Wednesday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©