Drucken
Erstellt am Montag, 20. November 2017
charles manson 2017

Charles Manson: Der Sektenführer und Serienmörder ist tot

Seit Längerem litt Charles Manson an gesundheitlichen Problemen. Am Wochenende wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er nach Angaben der Behörden am Sonntagabend im Alter von 83 Jahren eines natürlichen Todes starb.
Der Sektenführer und Drahtzieher zahlreicher Verbrechen sorgte 1969 mit einer Mordserie für weltweites Entsetzen. Dabei ermordeten die Anhänger seiner Sekte, auch bekannt als die Manson Family, unter anderem Sharon Tate. Die Schauspielerin und Ehefrau von Regisseur Roman Polanski, der mitunter den Film „Tanz der Vampire“ drehte, war zu dem Zeitpunkt schwanger. In derselben Nacht starben vier weitere Menschen. Zwei weitere Morde wurden nur einen Tag später verübt. Für diese Verbrechen wurden Charles Manson und seine Manson Family zum Tode verurteilt. Dieses Urteil wurde nach der Abschaffung der Todesstrafe in Kalifornien in lebenslange Haft umgewandelt.
Nicht nur in der US-amerikanischen Justizgeschichte hat der Mann, der allein optisch schon völlig irre wirkte, bleibenden Eindruck hinterlassen. Charles Manson inspirierte den späteren Schockrocker Marilyn Manson zu seinem Künstlernamen, der eine Art Synthese aus den Namen Marilyn Monroes und Charles Mansons ist und den Gegensatz zwischen Gut und Böse aufzeigen soll.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
QualityJoomlaTemplates.com
Sunday the 17th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©